Mai 30, 2016 Comments (0) Urlaubstipps & Tricks

Auch Eltern sind Paare – Zeit zu zweit im Urlaub mit Kind

Eltern richten einen Urlaub überwiegend nach den Wünschen des Kindes aus, Zweisamkeit als Paar kommt häufig zu kurz. Gute Planung und Kompromissbereitschaft helfen, Unstimmigkeiten und Streitereien zu vermeiden. Eric Hegmann, Paarberater und Chefredakteur von beziehungsweise.de, und Corinne Beil, systematische Paar- und Familientherapeutin, wissen, welche Probleme auftreten und wie Eltern diese lösen können.

Vor dem Urlaub auf individuelle Wünsche eingehen

Eltern müssen einen gemeinsamen Familienurlaub im Vorfeld gut organisieren. „Gelungene Ferien fangen schon bei der Planung an“, weiß Eric Hegmann. Wichtig ist, sich selbst konkrete Fragen zu stellen: „Wie schaffen wir Paarzeiten? Was ist realistisch? Wie wollen wir das umsetzen?“ Wenn Sie diese Fragen beantworten und die Erwartungen im Voraus klar abstecken, können alle Beteiligten Unzufriedenheit, Enttäuschung und Ärger im Urlaub vorbeugen. „Denken Sie an Ihre eigenen Bedürfnisse und äußern Sie diese auch, anstatt es nur Ihrem Partner recht zu machen. Schließlich hat jedes Individuum seine eigenen Erwartungen und Wünsche“, empfiehlt Eric Hegmann.

Das Kind beschäftigen und Zeit als Paar genießen

Kinder brauchen viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kleinen diese bekommen. Versuchen Sie gleichzeitig, ausreichend Zeit für Zweisamkeit einzuplanen. Im Urlaub ist dies häufig problematisch, da eingeschränkter Raum und die ständige Unterhaltung der Kleinen Intimität und Paar-Zeit erschweren. Wenn Sie die Möglichkeit einer guten Kinderbetreuung haben, können Sie diese ohne schlechtes Gewissen nutzen. Viele Hotelanlagen und Clubs bieten einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Dienst an. Dadurch haben Sie einige Zeit für sich alleine und Ihren Partner. Erkundigen Sie sich am besten im Vorfeld, was Ihre Unterkunft vor Ort anbietet.

Zweisamkeit gezielt erleben

„Planen Sie die Zeit mit Ihrem Partner. Es ist einfacher, sich gemeinsame Aktivitäten als Paar vorzunehmen, als diese Vorhaben tatsächlich umzusetzen“, weiß Corinne Beil. „Verabreden Sie sich gezielt zum Mittag- oder Abendessen – je nachdem, wie es mit der Kinderbetreuung vereinbar ist“. Darüber hinaus benötigt jeder auch hin und wieder einmal eine Auszeit für sich selbst. Den Wunsch nach etwas Zeit ohne den anderen sollten Sie gezielt ansprechen. Ein verständnisvoller Partner wird Ihr Bedürfnis verstehen. Umso größer ist die Freude, sich nach zwei Stunden Auszeit beim gemeinsamen Essen wieder zu treffen.

Missverständnisse und Streitereien vermeiden

„Auch im Urlaub wird gestritten. Das passiert jedem Paar und ist völlig normal. Wichtig ist es, diese Situationen schnell zu bereinigen“, sagt Corinne Beil. Vermeiden Sie Vorwürfe, die den Partner verletzen könnten. Die Streitkultur ist entscheidend: Desto konstruktiver Sie aufeinander eingehen, umso schöner wird die Versöhnung. Kinder bemerken schnell, ob zwischen Ihnen und Ihrem Partner alles in Ordnung ist. „Stress und Streit färbt schnell auf Kinder ab, sie werden traurig und unzufrieden“, so Corinne Beil weiter.

Checkliste: So gelingt der Urlaub als Elternpaar

6 ultimative Expertentipps von Corinne Beil und Eric Hegmann:

  • Verschieben Sie die Pflege der Paarbeziehung nicht auf den Urlaub, sonst wird die Erwartungshaltung mitunter zu hoch
  • Besprechen Sie im Vorfeld konkrete Wünsche und Erwartungen an den Urlaub
  • Beziehen Sie Ihre Kinder früh in die Urlaubsplanung ein
  • Planen Sie Beschäftigungen und Freizeitmöglichkeiten für die Kinder ein, damit Sie Zeit zu zweit genießen können
  • Sorgen Sie neben Aktivität auch für Ruhepausen und nehmen Sie sich Zeit für sich selbst
  • Ziehen Sie im Urlaub rechtzeitig eine Zwischenbilanz: Sind alle Erwartungen erfüllt? Ist jeder auf seine Kosten gekommen? Was sollte man beim nächsten Urlaub besser einplanen?

Denken Sie an sich, Ihren Partner und an das Kind

Kinderschuhe • Quelle:https://unsplash.com/photos/7tGqLzHcjZ8

Kinderschuhe • Quelle: https://unsplash.com/photos/7tGqLzHcjZ8

Eltern müssen im Urlaub Ihre Aufmerksamkeit neben Ihrem Kind auch auf sich als Paar lenken. Sorgen Sie für Zweisamkeit, sonst kann es schnell zu Unmut und Enttäuschung kommen. „Stecken Sie im Vorfeld die Erwartungen an den gemeinsamen Urlaub ab und seien Sie darüber hinaus flexibel. So erspart sich jeder eventuellen Frust über das tatsächlich Erlebte“, weiß Corinne Beil.

Urlaub soll der Entspannung dienen. Die Experten sind sich einig: „Nur wenn Sie die richtige Mischung zwischen Aktivität mit Kind und Zeit als Paar haben, fahren Sie entspannt und erholt zurück in den Alltag.“ Weitere hilfreiche Tipps hält Eric Hegmann in seinem Online-Magazin www.beziehungsweise-magazin.de/ bereit, Informationen rund um das Angebot von Corinne Beil finden Sie auf Ihrer offiziellen Website www.paarberatung-muenchen.info.

Alle Artikel zu „Urlaub mit Kind“ im Überblick.

Bildnachweis (von oben nach unten):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.