Ein Wanderurlaub in Beatenberg - auf Streifzug am Thunersee

Im Berner Oberland erhält der Wanderurlauber das schweizerische Komplettpaket. Es wechseln sich imposante Höhenzüge mit lieblichen Tälern ab, weitläufige Almwiesen mit schroffen Felsketten und stille Seen mit tosenden Wasserfällen. Beatenbergs Lage ist einmalig: direkt auf einer Bergterrasse liegt das Städtchen sonnig und verschlafen in Hanglage. Unterhalb des Niederhorns führt hier ein weitverzweigtes Wandernetz durch die alpinen Landschaftszüge. Einsteiger und Profis finden hier jeden Schwierigkeitsgrad, der zu Kondition und Ausrüstung passt. Wer weitere Informationen benötigt, kann im örtlichen Besucherzentrum Wissenswertes erfahren.

Die ersten Schritte auf dem Beatusweg

Als sehr familienfreundlich gilt der Themenpfad Beatusweg. Dieser beginnt am Waldegg und führt auf sechs Kilometern durch das Rischerental bis ins Beatenberger Stadtzentrum. Die leichte Route ist auch für Kinderwagen mit Crossrädern zu bewältigen. Auf der Tour erhalten die Besucher viele interessante Infos zur legendären Beatussage rund um die Drachenhöhle. Der ausgiebige Spaziergang dauert ungefähr eine Stunde und kann mit leichter Wanderausrüstung angegangen werden. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten sind vorhanden.

Bergwandern in Beatenberg für ambitionierte Wandersleute

Gute Kondition, festes und bequemes Schuhwerk sowie ausreichend Verpflegung sollten Wanderurlauber für die 16 Kilometer lange Bergtour zwischen der Bergstation Niederhorn und Beatenberg mitbringen. Wer sich traut, die anspruchsvolle Route in Angriff zu nehmen, wird mit unvergesslichen Panoramen und der wildromantischen Alpenlandschaft belohnt. Das Ziel für die Hintour ist das Gemmenalphorn. Der Weg verläuft oberhalb der Waldgrenze und gibt so stets den Blick über die Landschaftszüge frei. Thunersee und die Formation von Eigner, Mönch und Jungfrau sind somit stetige Begleiter bei einem Urlaub in Beatenberg.

Pures Naturerlebnis auf ruhigen Pfaden

Für den mittleren Schwierigkeitsgrad empfiehlt sich eine Wanderung vom Niederhorn über Oberburgfeld bis nach Waldegg in Beatenberg. Gutes Schuhwerk ist selbstverständlich - wer einen Feldstecher hat, ist ebenso gut beraten. Murmeltiere sind hier anzutreffen. Wer noch mehr Glück hat, kommt in den Genuss eine Steinbock-Herde zu beobachten. Mehrere Aussichtspunkte lassen wieder und wieder einen atemberaubenden Blick über Thunersee und das gesamte Berner Oberland zu. Der Wanderweg ist gut neun Kilometer lang. Man benötigt ca. 3,5 Stunden für die Strecke.

Ein Urlaub in Beatenberg ist immer lohnenswert - es fehlt nur noch die passende Unterkunft

Die Kombination aus See- und Alpenblick verwandelt die Region um Beatenberg in eine einmalige und lohnenswerte Wanderlandschaft. Anspruchsvolle Pfade und leichte Routen laden jedermann zu ausgiebigen Spaziergängen und Touren ein. Gekrönt wird der Wanderurlaub in Beatenberg mit einer urig-gemütlichen Unterkunft, die jetzt gebucht werden kann.


Beatenberg
8,2
Sehr gut
1.494 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
8,5
Sehr gut
887 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
8,7
Sehr gut
61 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
10
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
Preis anzeigen
Beatenberg
8,2
Sehr gut
1.494 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
9,6
Exzellent
94 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
9,8
Exzellent
13 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
9,4
Exzellent
9 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
9,4
Exzellent
6 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
10
Exzellent
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
9,8
Exzellent
2 Bewertungen
Preis anzeigen
Beatenberg
8,4
Sehr gut
1 Bewertung
Preis anzeigen
Beatenberg
10
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Weitere Unterkunft für einen Wanderurlaub in Beatenberg