Wanderurlaub im Bregenzerwald: Ländliche Täler und alpine Gipfel

Wanderurlaub im Bregenzerwald

Ganz dem Wandern verschrieben hat sich die Region Bregenzerwald im österreichischen Vorarlberg: Rund 2.000km Wanderwege mit fast 600 verschiedenen Routen durchziehen das Gebiet. Durch grüne, ländliche Täler gelangen Sie zu gepflegten Landgasthäusern, heimatlichen Kirchen und traditionsbewussten Dörfern. Unzählige Themen- und Sagenwanderwege führen Sie mitten durch verwunschene Schluchten und vorbei an naturbelassenen Flussläufen. Die wunderschöne Naturlandschaft macht einen Wanderurlaub im Bregenzerwald zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wenn Sie Action und anspruchsvolle Bergtouren suchen, kommen Sie beim Erklimmen der Zweitausender mit atemberaubender Aussicht auf das eindrucksvolle Alpenpanorama voll auf Ihre Kosten. Informationen zu Ihrer ausgewählten Route bekommen Sie im Vorfeld vor Ort beim Touristeninformationszentrum in Egg.

Wanderurlaub im Bregenzerwald: Themenwanderwege und Bergtouren

Vom kinderfreundlichen Alpenspaziergang über informative Themenwanderwege bis hin zu anspruchsvollen Klettertouren: Bei Ihrem Wanderurlaub im Bregenzerwald finden Sie eine abwechslungsreiche Vielfalt an Wanderrouten unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Das Beschilderungsnetz in Vorarlberg ist hervorragend ausgebaut, sodass Sie stete Infos zu möglichen Zielen und Zwischenzielen auf den zahlreichen Hinweistafeln am Wegesrand bekommen. Ein einheitliches Farbschema vereinfacht dazu die Auswahl des passenden Schwierigkeitsgrades: Gelb-weiß steht für leicht, weiß-rot-weiß für mittel und weiß-blau-weiß für schwer.

Alpe Kanis: Erholsamer Familienwanderweg

Natur genießen im Wanderurlaub im Bregenzerwald

Eine leichte Gebirgstour, die Sie ideal mit Kindern absolvieren können, führt zur bewirtschafteten Alpe Kanis (6881 Mellau, Tel.: +43 6647 3693938). Mit der Gondelbahn von Mellau geht es hinauf zur Bergstation Rossstelle in 1.395m Höhe. Hier können sich die Kinder gleich auf dem gepflegten Spielplatz austoben. Danach setzen Sie Ihren Weg durch ein Stück Wald fort und gelangen auf direktem Weg hinauf zur Alpe Kanis in 1.463m Höhe. Die Tour dauert ca. 1h durch eine grüne, mit Bergbächen durchzogene Gebirgslandschaft. Rast einlegen für ein Picknick mit der Familie können Sie auf den vielen Bänken am Wegesrand. Auch Kühen, Pferden und Ziegen begegnen Sie auf Ihrem Weg. Am Ziel angekommen, gibt es im Gasthaus eine zünftige Stärkung mit einem besonders reichhaltigen Käseangebot. Der Rückweg kann auf selbiger Route angetreten werden.

Zitterklapfen Bergtour: Anspruchsvolle Gipfelwanderung

Wandererlebnisse im Bregenzerwald genießen

Die schwere Bergwanderung zum Gipfel des Zitterklapfen ist ausschließlich geübten Wanderern zu empfehlen. Hier legen Sie 20,2km in ca. 9h30min zurück. Los geht es vom Gemeindezentrum Au-Argenau in 810m Höhe, hinauf durch ein waldreiches Gebiet Richtung Bodenvorsäß. Nachdem hier etwa die Hälfte der Tour geschafft ist, können Sie sich in der Bergkristallhütte stärken. Ab der Annalperaualpe wird der Weg zu einer reinen Bergtour über geröllige Pfade bis hin zu steilen Kletterabschnitten. Auf 2.403m Höhe haben Sie den Zitterklapfen erreicht und werden dort mit einem imposanten Ausblick über die alpine Bergregion belohnt. Zurück geht es auf selbigem Wege. In Au finden Sie zum Abschluss Ihrer Tour mehrere Möglichkeiten zur Einkehr. Auf dieser alpinen Bergroute sollten Sie Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie eine Ausrüstung für fortgeschrittene Bergwanderer mitbringen.

Wasserwanderweg: Informative Themenroute

Wasser ist das große Thema des leicht bis mittleren Rundwanderwegs um Hittisau durch bewaldete Schluchten und ländliche Wiesen. Für die 8,2km lange Tour sollten Sie etwa 2h sowie feste Schuhe und wasserfeste Kleidung einplanen. Startpunkt ist der alte Dorfbrunnen in Hittisau, von hier wandern Sie direkt zur Kommaschlucht mit der ältesten Holzbrücke des Landes. Folgen Sie der Bolgenach zur Hechtbrücke, deren Gebiet von Fröschen zum Laichplatz auserkoren wurde. Vorbei an der Engenlochschlucht geht es zur Ließenbachbrücke und der wasserbetriebenen Sägemühle Bartenstein, wo Sie auf anschauliche Weise über die früheren Sitten der Wassergewinnung informiert werden. Kehren Sie im Anschluss in das Gasthaus Alpenrose ein, bevor Sie sich auf den Weg zurück durch Branderau nach Hittisau machen. Der gesamte Themenweg ist mit informativen Hinweistafeln bestückt.

Wanderurlaub im Bregenzerwald: Individuell oder familiär

Ein Wanderurlaub im Bregenzerwald eignet sich sowohl für Familien mit kleinen Kindern als auch für Individualisten und Extremsportler. Vielfalt findet sich auch in der vorarlbergischen Landschaft wieder, die einerseits durch eine hohe alpine Bergwelt geprägt wird und andererseits ländliche Täler und traditionelle Dörfer beherbergt. Ruhe und Abgeschiedenheit, aber auch gesellige Heimatlichkeit zeichnen die Region aus, die ganz ohne Metropolen und Großstadtflair auskommt. Für einen authentischen Aufenthalt im Bregenzerwald eignet sich am besten eine Ferienwohnung, die Sie entweder direkt in den ländlichen Dörfern beziehen oder abgelegen in unmittelbarer Nähe Ihrer bevorzugten Wanderroute. Buchen Sie gleich Ihren Wanderurlaub im Bregenzerwald mit oder ohne die Familie, ganz wie Sie es sich wünschen.


Bezau
10
Exzellent
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Sulzberg
Preis anzeigen
Langenegg
9,6
Exzellent
5 Bewertungen
Preis anzeigen
Au
9,4
Exzellent
2 Bewertungen
Preis anzeigen
Andelsbuch
9,5
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Sulzberg
10
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Egg
Preis anzeigen
Schoppernau
Preis anzeigen
Sulzberg
Preis anzeigen
Schwarzenberg
Preis anzeigen
Egg
Preis anzeigen
Hittisau
Preis anzeigen
Sulzberg
Preis anzeigen
Schwarzenberg
Preis anzeigen
Damüls
Preis anzeigen
Schoppernau
Preis anzeigen
Sulzberg
Preis anzeigen
Andelsbuch
Preis anzeigen
Schoppernau
Preis anzeigen
Hittisau
Preis anzeigen
Schwarzenberg
Preis anzeigen
Mellau
Preis anzeigen
Bezau
Preis anzeigen
Weitere Unterkunft für einen Wanderurlaub im Bregenzerwald
Service Hotline 0 221 / 2077 4770
Mo - Fr: 8:30 - 19 Uhr. Sa, So und Feiertag: 10 - 18 Uhr