Pension im Hessischen Bergland: Ferien im Mittelgebirge

Das Hessische Bergland bezeichnet insbesondere die hügelige Region im Norden von Hessen. Ausläufer des Berglandes reichen bis in die Grenzregion zu Thüringen. Charakteristisch für diese Mittelgebirgslandschaft ist das reiche Vorkommen an tiefen Wäldern, die einen Urlaub in einer Unterkunft im Hessischen Bergland ideal für einen erholsamen Wanderurlaub machen.

Sportlich unterwegs im Hessischen Bergland

Die Stadt Kassel ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Region Nordhessen. Wer während der Ferien sportlich aktiv werden möchte, findet im Kasseler Staatspark Karlsaue schöne Joggingstrecken. Auf den joggingfreundlichen, flachen Wegen trifft man auf viele Gleichgesinnte. Der Weg führt vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem barocken Orangerieschloss. Der Auepark ist durchzogen von romantischen Wasserläufen und kleineren und größeren Teichen. Eine kleine Pause während der Joggingtour lohnt beim großen Aueteich, denn hier kann man die wahrhaft blütenreiche und bunte Blumeninsel Siebenbergen besuchen.

Schöne Touren während der Ferien im Gasthaus im Hessischen Bergland unternehmen

Eine schöne Tour für alle, die in den Ferien in der Pension im Hessischen Bergland wandern gehen möchten, ist der Wanderweg Ars Natura. Er startet in der nordhessischen Kleinstadt Spangenberg und führt durch die waldreiche Region der Umgebung. Das Besondere sind die namensgebenden Kunstwerke zahlreicher regionaler und nationaler Künstler, die den Weg säumen. Der Fokus liegt auf Kunstwerken, die sich aufgrund ihres Materials oder ihrer künstlerischen Aussage in den Naturraum "Wald" einfügen. Es handelt sich hierbei um einen Rundweg, der insgesamt 24 Kilometer lang ist. Wer mit Kindern unterwegs ist oder nur eine kleine Wanderung plant, kann als Alternative zum Rundweg natürlich auch unterwegs in den Weg einsteigen.

Eine ganz besondere Ruine besuchen

Wer eine Pension im Hessischen Bergland bucht, sollte im Urlaub unbedingt einen Besuch in der Löwenburg im sehenswerten Bergpark Wilhelmshöhe einplanen. Hierbei handelt es sich um eine Ruine der besonderen Art, denn die Löwenburg wurde Ende des 18. Jahrhunderts bewusst als Burgruine errichtet. Sehenswert ist die neugotische Fassade dieser künstlichen Burgruine, die in der Region zur Entstehungszeit eine architektonische Neuerung darstellte. Die Löwenburg fungierte als märchenhaftes Lustschloss für Wilhelm IX., den Landgrafen von Hessen Kassel. Die prunkvoll geschmückten Innenräume können besichtigt werden.

Nach der passenden Pension im Hessischen Bergland für Ihren gelungenen Urlaub können Sie jetzt online stöbern und gleich buchen!


Bad Zwesten
9,3
Exzellent
43 Bewertungen
Preis anzeigen
Homberg - Ohm
8,5
Sehr gut
113 Bewertungen
Preis anzeigen
Tann
7,5
Gut
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Fulda
7,8
Gut
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Bad Zwesten
9,5
Exzellent
6 Bewertungen
Preis anzeigen
Bad Zwesten
10
Exzellent
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Edertal / Edersee-Hemfurth
8,9
Sehr gut
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Edertal / Edersee-Hemfurth
10
Exzellent
3 Bewertungen
Preis anzeigen
Rotenburg an der Fulda
6,5
1 Bewertung
Preis anzeigen
Kassel
Preis anzeigen
Bad Wildungen
Preis anzeigen
Kassel
Preis anzeigen
Bad Wildungen
Preis anzeigen
Bad Karlshafen
Preis anzeigen
Niestetal
Preis anzeigen
Bad Wildungen
Preis anzeigen
Kassel
Preis anzeigen
Bad Wildungen
Preis anzeigen
Laubach
10
Exzellent
21 Bewertungen
Preis anzeigen
Edertal / Bringhausen
9,6
Exzellent
10 Bewertungen
Preis anzeigen
Fritzlar
10
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Fulda
Preis anzeigen
Fulda
Preis anzeigen
Edertal / Edersee-Hemfurth
9,2
Exzellent
41 Bewertungen
Preis anzeigen
Weitere Pensionen im Hessischen Bergland
Vorherige Seite 1 2 3 ... 7 Nächste Seite