Ein Wanderurlaub in der Hochsteiermark führt durchs Alm-Mekka

Ein berühmter Sohn der Hochsteiermark, der steirische Mundartdichter Peter Rosegger, nannte seine Waldheimat "das vergessene Land", denn fernab von den Hauptverkehrsadern, die die Hauptstädte Graz und Wien verbinden, ist das Leben in den Bergen des Jogllandes beschaulich. So weit das Auge reicht, wartet unberührte Natur: sanfte Almen, imposante Berggipfel, sprudelnde Quellen und rauschende Wälder.

Von Vorau nach Waldbach - am Florianiweg über den Riegersberg

Vom Oberen Markt in Vorau führt der mittelschwere, rund acht Kilometer lange Weg bis auf den Riegersberg, wo der urig-romantische Brennerwirt mit regionalen Stärkungen aufwartet. Weiter bergan geht es bis auf den Grat des auf 866 Metern gelegenen Riegersberges, von wo aus man ein herrliches Panorama auf den Hochwechsel und das Steirische Wechselland sowie über endlose Hügel bis weit in die ungarische Tiefebene genießt. Durch die würzig duftenden Wälder der Waldheimat geht es bis ins Dörfchen Waldbach, wo "Wasserspiele" auf Touristen warten. Geheimtipp: Im angrenzenden naturgeschützten Hochmoor verspeist der seltene Sonnentau genüsslich Insekten. Wanderferien in der Hochsteiermark überraschen.

Erlebnisweg für die ganze Familie: Durch die Mürzzuschlager Au

Der Naturpark Mürzer Oberland verfügt über ein sehr beliebtes Maskottchen namens "Waldemar Wurzel", das seine Freunde am Weg mit vielen spannenden und wissenswerten Details über die Mürzzuschlager Au und ihre Bewohner ausstattet. An den interaktiven Stationen ist viel Information in noch mehr Spaß verpackt. Diese Tour macht nicht nur den Jüngsten eine Riesenfreude.

Wanderung in der Hochsteiermark: Der romantische Bründlweg

Der "Romantische Bründlweg" am Pogusch ist eine Rundtour für jede Altersgruppe, die an 22 Brunnenanlagen vorbeiführt. Auf rund zehn Kilometern mit einem zu bewältigenden Höhenunterschied von 200 Metern gibt es sogar einen FKK- Barfußweg, bei dem aber nur die Füße ganz nackt zu sein brauchen. Der "Barfuss-Andi" bietet an Wochenenden von Juni bis September halbtägige Barfußtouren an, bei denen er es schafft, die Menschen so zu begeistern, dass sie auch danach gerne weiter barfuß gehen.

In der Hochsteiermark bekommt die Zeit neue Qualität

Die Zeit verläuft im Tageslauf, die Uhrzeit verliert an Bedeutung, denn im "Vergessenen Land" herrscht die Natur und nicht die Uhr. Ausgedehnte Wanderungen durch diese mystische Landschaft bringen einen zum Wesentlichen zurück: zu sich selbst. Kommen Sie doch auch zurück zu sich selbst, Ihr Wanderurlaub in der Hochsteiermark wartet schon auf Sie!


Wartberg im Mürztal
9,0
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Neuberg an der Mürz
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Sankt Kathrein am Hauenstein
9,8
Exzellent
7 Bewertungen
Preis anzeigen
Hohentauern
8,7
Sehr gut
7 Bewertungen
Preis anzeigen
Hohentauern
9,4
Exzellent
3 Bewertungen
Preis anzeigen
Hohentauern
8,7
Sehr gut
1 Bewertung
Preis anzeigen
Hohentauern
9,3
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Mariazell
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Vordernberg
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Vordernberg
Preis anzeigen
Eisenerz
Preis anzeigen
Eisenerz
Preis anzeigen
Eisenerz
Preis anzeigen
Eisenerz
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Eisenerz
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Hohentauern
Preis anzeigen
Weitere Unterkunft für einen Wanderurlaub in der Hochsteiermark
Vorherige Seite 1 2 3 ... 5 Nächste Seite