Urlaub mit Hund an der Mecklenburgischen Seenplatte - "Das Land der tausend Seen"

Urlaub mit Hund an der Mecklenburgischen Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte ist ein herausragendes Naturparadies, das sich auf ideale Weise für einen Urlaub mit Hund anbietet. Für die meisten Gäste ist die Gegend ein regelrechter Geheimtipp. So lässt es sich dort, inmitten von tiefen Wäldern, weiten Wiesen und herrlichen Stränden, wunderbar entspannen und erholen. Die Mecklenburgische Seenplatte ist eines der größten Seengebiete von Europa. Sie erstreckt sich vom südlichen Teil Mecklenburg Vorpommerns bis hinein nach Brandenburg, ungefähr mittig zwischen Berlin und Rostock. Aufgrund der großen Anzahl an Seen wird die Gegend oftmals auch als „das Land der tausend Seen“ bezeichnet. Zu den bekanntesten Flüssen und Seen der Mecklenburgischen Seenplatte zählten die Müritz sowie der Kölpinsee und der Fleesensee. Als das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum wird hier im allgemeinen Brandenburg genannt.

Unterkunft und Anreise im Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte

Wer seinen Urlaub mit Hund an der Mecklenburgischen Seenplatte verbringen möchte, der wird bald feststellen, dass es hier eine große Anzahl an Unterkünfte gibt, in denen auch Hunde gern gesehene Gäste sind. Ob gemütlich, komfortabel oder luxuriös: Hier hat man die Qual der Wahl. Doch auch die Anreise gestaltet sich problemlos, da die Mecklenburgische Seenplatte aus vielen Teilen von Deutschland sehr gut mit dem Auto erreicht werden kann. Ebenso ist es in der Regel möglich, zusammen mit dem geliebten Vierbeiner mit dem Zug anzureisen. Waren, als Beispiel, wird hier sogar gleich mehrmals täglich angefahren.

Ausflugsziele für Jund und Alt an der Mecklenburgischen Seenplatte erkunden

Natur pur im Urlaub mit Hund an der Mecklenburgischen Seenplatte

Zudem hat die Mecklenburgische Seenplatte eine große Anzahl an abwechslungsreichen Ausflugszielen zu bieten. So bietet es sich beispielsweise an, dem Tiergarten in Neustrelitz einen Besuch abzustatten. Die Anlage zählt innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern zu den ältesten Tiergärten. Dort sind ungefähr 450 Tiere aus etwa 40 verschiedenen Tierarten beheimatet. Das Gelände selbst ist sehr großzügig angelegt, sodass die Tiere in naturnahen Gehegen, inmitten von ihren natürlichen Sozialverbänden, leben. Beobachtet werden können dort unter anderem Zwergziegen, Damhirsche sowie Mufflons. Ponyreiten, Schaufütterungen sowie Führungen durch den Park runden das Angebot ab. Des Weiteren kann man sich hier auf einen Abenteuerspielplatz, Picknickmöglichkeiten sowie eine Grill- und Feuerstelle freuen. Ebenso beliebt bei Jung und Alt ist das Müritzeum Waren (Müritz). In dem Naturerlebniszentrum ist ausprobieren und mitmachen angesagt. Dort begibt man sich beispielsweise auf eine Reise durch die Eiszeit, bestaunt einen großen Maränenschwarm und begutachtet im Haus der 1.000 Seen die dortigen Wald-, Wasser- und Vogelwelten. Auf eine sehr interessante und spielerische Weise wird den Besuchern dort die Natur aufgezeigt, die um die eiszeitlich geformte Müritz besteht. Von den kleinsten Waldbewohnern bis hin zu uralten Bäumen über dem Museumsgarten zu der größten Aquarienlandschaft innerhalb von Deutschland für heimische Süßwasserfische gibt es einiges zu bestaunen und zu bewundern. Wer dagegen „hoch hinaus“ möchte, der sollte unbedingt einmal bei dem Wald-Hochseilgarten Groß Quassow vorbeischauen. Der Garten befindet sich in Havelberge und wurde in einen bestehenden, sehr hohen Kiefernwald integriert. Dort warten die verschiedensten, künstlich erschaffenen Hindernisse aus Balken, Seilen und Drahtseilen in unterschiedlichen Höhen nur darauf, gemeistert zu werden. In dem Wald-Hochseilgarten sind zwischen den jeweiligen Übungen mehrere Plattformen installiert, sodass man sich zwischendurch auch immer wieder ausruhen kann. Für die Sicherheit sorgt das anwesende Sicherheitspersonal. Zudem ist man durch einen Klettergurt, einen Schutzhelm und ein Klettersteigset gut gesichert. Das Klettern im Kletterwald ist für Erwachsene sowie für Kinder immer wieder ein großartiges Erlebnis. So kann der Urlaub mit Hund an der Mecklenburgischen Seenplatte auch ohne Weiteres mit dem Besuchen der verschiedensten Ausflugsziele kombiniert werden. Kann der Vierbeiner hier nicht immer mitgenommen werden, so ist es oftmals möglich, ihn in der gemieteten Ferienunterkunft zu lassen, bis man nach dem Ausflug wieder zurückkommt.

Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte: Hundestrände 

Freizeitspaß an der Mecklenburgischen Seenplatte

An der Mecklenburgischen Seenplatte befinden sich einige Hundestrände, an denen der geliebte Hund ausgelassen schwimmen, spielen und toben kann. So befindet sich beispielsweise ein Hundestrand zwischen dem Naturhafen Bolter Kanal sowie dem Campingplatz Bolter Ufer C15, der in Boeker Mühle liegt. Eine weitere Badestelle, an der auch Vierbeiner erlaubt sind, befindet sich in Waren (Müritz) zwischen dem dortigen Campingpark und dem am Kameruner Weg gelegenen Hundeplatz. Oder es wird beispielsweise der Hundestrand am Inselsee Güstrow aufgesucht. Direkt innerhalb von Güstrow, etwa zwischen dem Barlach- und Kurhaus, kann die komplette Familie an dem bewachten Strand baden. Dort gibt es ebenfalls einen Bereich für den Hund. Einem entspannten Urlaub mit Hund an der Mecklenburgischen Seenplatte steht also nichts entgegen.

Eine unvergleichliche Landschaft bei wunderbaren Spaziergängen erkunden

Neben den zahlreichen Stränden und der großen Anzahl an Flüssen und Seen hat ein Urlaub mit Hund an der Mecklenburgischen Seenplatte jedoch noch weitaus mehr zu bieten. So können dort, inmitten der herrlichen Landschaft, wunderbare Spaziergänge oder auch lange Wanderungen unternommen werden. Große Moorflächen, lichte Buchenwälder, idyllische Ortschaften und vieles mehr machen den Reiz der unvergleichlichen Natur aus. Natürlich ist es dort ebenfalls möglich, zusammen mit der Familie und dem Hund zu so manch einer Fahrradtour aufzubrechen. Die Mecklenburgische Seenplatte ist zudem die Heimat von vielen verschiedenen Tierarten. So kann man mit etwas Glück beispielsweise Fisch- und Seeadler, Eisvögel, Moorfrösche und Biber beobachten. Vor Ort gibt es zahlreiche, gut beschilderte Wander- und Radwege, sodass es ohne Weiteres möglich ist, die Gegend zu erkunden.


Dobbin-Linstow / Linstow
7,2
Gut
4.567 Bewertungen
Preis anzeigen
Mirow / Granzow
7,9
Gut
920 Bewertungen
Preis anzeigen
Neustrelitz
7,0
Gut
838 Bewertungen
Preis anzeigen
Güstrow
6,3
284 Bewertungen
Preis anzeigen
Alt Schwerin
7,9
Gut
233 Bewertungen
Preis anzeigen
Lohmen
6,5
54 Bewertungen
Preis anzeigen
Dobbertin
8,7
Sehr gut
40 Bewertungen
Preis anzeigen
Mölln
9,0
Exzellent
16 Bewertungen
Preis anzeigen
Federow
8,5
Sehr gut
14 Bewertungen
Preis anzeigen
Fünfseen OT Lenz-Süd
8,7
Sehr gut
14 Bewertungen
Preis anzeigen
Mühl Rosin
6,6
14 Bewertungen
Preis anzeigen
Wredenhagen
9,5
Exzellent
13 Bewertungen
Preis anzeigen
Cammin
9,6
Exzellent
13 Bewertungen
Preis anzeigen
Dalkendorf / Bartelshagen
7,8
Gut
13 Bewertungen
Preis anzeigen
Lüssow
9,2
Exzellent
12 Bewertungen
Preis anzeigen
Barnin
9,7
Exzellent
10 Bewertungen
Preis anzeigen
Schwarz
9,6
Exzellent
10 Bewertungen
Preis anzeigen
Güstrow
7,3
Gut
10 Bewertungen
Preis anzeigen
Güstrow
8,7
Sehr gut
9 Bewertungen
Preis anzeigen
Grabowhöfe
9,3
Exzellent
9 Bewertungen
Preis anzeigen
Klein Upahl
8,4
Sehr gut
9 Bewertungen
Preis anzeigen
Federow
8,3
Sehr gut
8 Bewertungen
Preis anzeigen
Kriesow / Tüzen
7,3
Gut
8 Bewertungen
Preis anzeigen
Kuchelmiß
7,6
Gut
7 Bewertungen
Preis anzeigen
Weitere haustierfreundliche Unterkünfte an der Mecklenburgischen Seenplatte