Eine Pension im Nordschwarzwald für den erholsamen Familienurlaub

Der Nordschwarzwald wird westlich durch die Oberrheinische Tiefebene und östlich durch die Gäulandschaften begrenzt. Das wunderschöne bewaldete Gebiet erstreckt sich zwischen Karlsruhe und Pforzheim im Norden und im Süden vom Renchtal bis nach Freudenstadt. Die Nordgrenze lässt sich übrigens auch aus geologischer Sicht mit dem Buntsandsteinvorkommen im agrarischen Kraichgau definieren.

Vom Gästehaus im Nordschwarzwald die Gewässer der Umgebung erkunden

Auf der Schwarzenbachtalsperre finden Segler, Surfer und Taucher interessante Reviere, auch der Mummelsee an der Hornisgrinde erwartet Schwarzwaldbesucher. Weitere Karseen sind der Ellbachsee, der Huzenbacher See, der Herrenwieser See, der Sankenbachsee und der Wildsee bei Ruhestein. Viele davon wurden aufgestaut, um Schwallwasser zur Holztrift zu liefern. Der Wildsee bei Gernsbach-Kaltenbronn und der Hohlohsee sind Hochmoorseen zwischen Murg- und Enztal, sie werden ausschließlich von den regionalen Niederschlägen gespeist. Tret- und Ruderboote werden überall verliehen. Dem grünen Sport kann man auf vielen Golfanlagen zwischen Pforzheim und Kandern, Baden-Baden und Bad Liebenzell frönen, auch Tennisplätze findet man in fast jedem Ort.

Die Pension im Nordschwarzwald - idealer Ausgangspunkt zum Wandern

An der Pforte des Nordschwarzwalds, in Pforzheim, lockt der Enzauenpark auf dem Gelände der Landesgartenschau von 1992 zum Besuch, der Wildpark mit seinem Waldklettergarten bietet Erholung im Grünen, vier Waldsportpfade zusätzliche sportliche Herausforderungen. Eine der ausgedehnteren Wanderungen im Nordschwarzwald findet man in der Runde um Gernsbach. Der Weg ist exakt 42,7 Kilometer lang, ähnlich eines Marathonlaufs, allerdings sind einige Steigungen zu überwinden. Gernsbach erstreckt sich von 160 Metern Höhe im Tal bis auf 984 Meter beim Hohlohturm. Je nach persönlichem Gusto und Leistungsvermögen kann die Strecke in zwei oder in drei Tagen gemeistert werden. Gasthäuser auf dem Weg laden zum Rasten ein. Für eine individuelle Planung steht Ihnen die Touristinformation gerne zur Verfügung.

Im Nordschwarzwald kann man sich von Burgfräuleins verzaubern lassen

Die imposante Burg von Bad Liebenzell wurde Anfang des 12. Jahrhunderts von den Staufern errichtet. Lange Zeit zu Verteidigungszwecken genutzt, verlor sie im 16. Jahrhundert an Bedeutung und verfiel zusehends. Mitte des 20. Jahrhunderts hat man den großen Wert dieses architektonischen Erbes erkannt und mit der Restauration begonnen. Heute vereint die Burg Tagungs- und Schlafräume sowie Cafés und Restaurants unter ihrem Dach.

Buchen Sie hier eine Pension im Nordschwarzwald bequem online!


Gernsbach
9,3
Exzellent
79 Bewertungen
Preis anzeigen
Bad Schönborn
8,4
Sehr gut
1 Bewertung
Preis anzeigen
Bad Rippoldsau-Schapbach
10
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Bad Rippoldsau-Schapbach
9,5
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Sinzheim
Preis anzeigen
Bad Rippoldsau-Schapbach
Preis anzeigen
Bad Rippoldsau-Schapbach
Preis anzeigen
Sinzheim
8,5
Sehr gut
297 Bewertungen
Preis anzeigen
Alpirsbach
9,1
Exzellent
285 Bewertungen
Preis anzeigen
Oberderdingen
7,9
Gut
161 Bewertungen
Preis anzeigen
Alpirsbach
6,7
77 Bewertungen
Preis anzeigen
Oberderdingen
6,7
61 Bewertungen
Preis anzeigen
Bad Schönborn
8,0
Sehr gut
25 Bewertungen
Preis anzeigen
Waldachtal
9,5
Exzellent
2 Bewertungen
Preis anzeigen
Baiersbronn
9,1
Exzellent
2 Bewertungen
Preis anzeigen
Pforzheim
3,7
1 Bewertung
Preis anzeigen
Ettlingen
Preis anzeigen
Oberreichenbach
9,2
Exzellent
2 Bewertungen
Preis anzeigen
Horb am Neckar
Preis anzeigen
Freudenstadt
Preis anzeigen
Neubulach
Preis anzeigen
Neubulach
Preis anzeigen
Enzklösterle
Preis anzeigen
Dobel
Preis anzeigen
Weitere Pensionen im Nordschwarzwald