In den historischen Gebäuden von Sagard wohnen

Sagard kann wie viele andere Ortschaften an der Ostseeküste auf eine lange Tradition des Kur- und Bäderbetriebes zurückblicken. In der Blütezeit im 19. Jahrhundert wurden viele Kuranlagen und Wohngebäude für die Gäste erbaut. Heute dienen die schönen Häuser als Unterkunft für Urlauber. Neben den prächtigen Villen existieren viele alte Wohngebäude der einfachen Bevölkerung. Die mit Reet gedeckten Fischerkaten werden als romantischer Aufenthaltsort in den Ferien besonders geschätzt.

Geschichte zu den historischen Gemäuern von Sagard

Die Entstehung der Ortschaft Sagard wird auf eine slawische Burganlage aus dem 12. Jahrhundert zurückgeführt. Bereits im 18. Jahrhundert wurde ein Kur- und Badebetrieb eröffnet, der allerdings mit dem Aufkommen der Seebäder an der Küste um 1830 zum Erliegen kam. Heute kann man immer noch die wundervollen Kuranlagen mit Park, Promenaden, Brunnen und Badehäuschen bewundern. Zu den historischen Gebäuden von Sagard zählt außerdem das Gutshaus Neddesitz, welches derzeit als Hotel genutzt wird.

Sehenswürdigkeiten in Sagard

In Sagard kann man die Backsteinkirche St. Michael, das Pfarrhaus, historische Wohngebäude und das Rathaus besichtigen. In der Brunnenaue finden sich die historischen Kuranlagen mit eisenhaltigen Quellen. Das bronzezeitliche Hügelgrab Dobberworth ist eine der größten Anlagen in Norddeutschland und befindet sich am südlichen Rand der Ortschaft. Buchen Sie für Ihren Urlaub im Denkmal in Sagard schon bald Ihre Unterkunft.


Glowe / Spycker
10
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Glowe
7,8
Gut
369 Bewertungen
Preis anzeigen
Weitere historische Gebäude in Sagard
Service Hotline 0 221 / 2077 4770
Mo - Fr: 8:30 - 19 Uhr. Sa, So und Feiertag: 10 - 18 Uhr