Wanderurlaub im Mühlviertel ist nicht nur für Verliebte toll

Im Mühlviertel die Wanderschuhe zu schnüren, heißt auf Entdeckungsreise zu gehen. Auf den Spuren der Geschichte und Handwerkstradition findet man Einblicke und wundervolle Ausblicke. In trauter Zweisamkeit oder mit Familie und Freunden erlebt man bei einem Urlaub im Mühlviertel seltene Genüsse.

Wandern am Adalbert-Stifter-Panoramasteig

Wanderurlaub im Mühlviertel

Ein Hauch von Alpenkette, luftig wie ein Feengürtel um den Himmel, zieht hinaus in zarten Schleiern. Kein anderer Dichter befasste sich malerischer mit dem Mühlviertel als Adalbert Stifter. Vielleicht schritt er auf dem Feldweg bergauf dem Böhmerwald entgegen. Der Hablestadl jedenfalls gewährt Einblick in eine alte Schulstube und auch in Adalbert Stifters Arbeit als gestrenger Schulinspektor. Damals wie heute bietet klares Wetter eine gigantische Aussicht auf die Mühlviertler Hügellandschaft und die Alpen.

Mit dem Esel auf dem Weg der Entschleunigung

Schöne Momente im Wanderurlaub im Mühlviertel

Die mystischen Wälder und die kraftvolle Landschaft des Mühlviertels sind voller Wunder. Natur, Kultur und vor allem die Menschen dieser ursprünglichen Gegend bezaubern auf ihre ganz spezielle Art und Weise. Die Begleitung eines Esels kann da oft sehr hilfreich sein. Sein ruhiges Gemüt und sein entspannter Gang wirken ansteckend auf moderne Zweibeiner. Der Begriff "Entschleunigung" wurde jedenfalls zweifellos von einem Esel erfunden. Seine eigene Uhr ermöglicht auch dem Wanderer Zeit zum Innehalten, Entdecken und Genießen. Der Esel ist ein intelligenter Freund, der einem die Bedeutung von Entschleunigung bei einem Wanderurlaub im Mühlviertel erst richtig verdeutlicht.

Holzschwemmen in der Klammleiten

Natur genießen im Wanderurlaub im Mühlviertel

Der Rundweg zeigt auf stillen Wald- und Wiesenwegen in die Klammleiten, wo die Zeit stehen geblieben ist. Man geht vorbei an der Reindlmühle und durch die sagenumwobene Klammleitenschlucht zu Sehenswürdigkeiten wie der alten Holzschwemme. Zwischen 1755 und 1937 wurden hier rund 38.000 rm Holz pro Jahr geschwemmt. Der Klammleitenbach fließt teilweise unterirdisch, so musste das sogenannte "Gfluder", also eine Holzrinne, gefertigt werden - Viktor Schauberger lässt grüßen. Ein Teil des Gerinnes musste neu errichtet werden. Auch heute noch wird hier einmal jährlich Holz geschwemmt. Das Märchenwirtshaus lädt zur Einkehr ein.

Ein Urlaub im Mühlviertel entführt in die Vergangenheit

Das Wandern im Mühlviertel ist ein ganz besonderes Erlebnis. In aller Freiheit zu genießen, heißt unabhängig zu sein. Und wo lässt sich diese Freiheit besser spüren, als in einer Ferienwohnung? Buchen Sie schnell Ihre erholsame Bleibe!


Peilstein im Mühlviertel
9,1
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
St. Georgen am Walde
9,6
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Ottenschlag
8,0
Sehr gut
1 Bewertung
Preis anzeigen
Niederwaldkirchen
Preis anzeigen
Rechberg
Preis anzeigen
Aigen-Schlägl
Preis anzeigen
Schönau im Mühlkreis
Preis anzeigen
Niederwaldkirchen
Preis anzeigen
Pfarrkirchen Im Mühlkreis
Preis anzeigen
Rohrbach-Berg
Preis anzeigen
Hirschbach im Mühlkreis
Preis anzeigen
Leopoldschlag
Preis anzeigen
Ulrichsberg
Preis anzeigen
Ottenschlag
Preis anzeigen
Leopoldschlag
Preis anzeigen
Liebenau
Preis anzeigen
Hofkirchen im Mühlkreis
Preis anzeigen
Julbach
Preis anzeigen
Klaffer am Hochficht
Preis anzeigen
Oberkappel
Preis anzeigen
Haslach an der Mühl
Preis anzeigen
Neustift im Mühlkreis
Preis anzeigen
Gutau
Preis anzeigen
Oberkappel
Preis anzeigen
Weitere Unterkunft für einen Wanderurlaub im Mühlviertel
Vorherige Seite 1 2 3 ... 6 Nächste Seite