Pension im Ruhrgebiet: Städte und Natur des Potts erkunden

Das Ruhrgebiet als Deutschlands größte Agglomeration mit mehr als fünf Millionen Einwohnern liegt mitten in Nordrhein-Westfalen am Rande der namensgebenden Ruhr und umfasst unter anderem die Städte Dortmund, Gelsenkirchen und Bochum. Die zahlenmäßig große Ansammlung von Städten ist eine echte Besonderheit und einmalig in Deutschland. So bieten Ferien in einer Unterkunft im Ruhrgebiet zahlreiche Möglichkeiten für Städtetrips, die sich dank der geringen Entfernungen auch unkompliziert miteinander verbinden lassen.

Das Ruhrgebiet auf zwei Rädern erkunden

Historisch betrachtet, ist das Ruhrgebiet bekannt für seine Industriekultur und hier allem voran den Bergbau. Die Route der Industriekultur führt auf einem Wegenetz von rund 700 Kilometern auf gut befestigten Radwegen kreuz und quer durch das Ruhrgebiet und vorbei an vielen Zeugnissen der Industriekultur. Besonders schön sind dabei jene Streckenabschnitte, die auf den ehemaligen Versorgungswegen an stillgelegten Bahntrassen entlangführen. Dazu zählt auch die Kray-Wanner-Bahn, eine alte Bahntrasse, an der heute ein Radweg von Essen nach Gelsenkirchen entlangführt.

Diese Touren lohnen sich in den Ferien im Gästehaus im Ruhrgebiet

Trotz der dichten Vernetzung an Städten findet man während des Aufenthalts in einem Gasthaus im Ruhrgebiet tolle Möglichkeiten, um sich bei einer Radtour auszupowern und die Landschaft kennenzulernen. Ein guter Tipp ist eine Radtour zum Kemnader See, denn hier kommen auch kleine Urlauber in den Ferien in der Pension im Ruhrgebiet voll auf ihre Kosten. Der See liegt in der Nähe von Bochum und kann auf 8 Kilometern Länge auf zwei Rädern umrundet werden. Ein großer Spaß für Kinder ist das Ausleihen eines Tretbootes, sodass man die Region rund um den Kemnader See von der Wasserseite aus erkunden kann. Direkt am See befindet sich außerdem das Freizeitbad Heveney mit riesiger Außenrutsche für kleine Gäste und einem Saunabereich, in dem Erwachsene einmal rundum vom Alltag abschalten.

Auf den Spuren des Bergbaus wandeln

Das Ruhrgebiet stand lange Jahrzehnte synonym für den Bergbau. Mit dem Industriedenkmal der Zeche Zollverein wird dieser wirtschaftlich blühenden Zeit des Ruhrgebiets Rechnung getragen. Die Zeche Zollverein gilt als UNESCO-Welterbe und bei Führungen über die Zeche und beim Rundgang durch das angegliederte Ruhr Museum bekommt man einen Eindruck vom ehemaligen Kohlenpott.

Buchen Sie jetzt Ihre Pension im Ruhrgebiet und freuen Sie sich schon heute auf Ihre ganz individuelle Erkundung des Potts.


Dortmund
Preis anzeigen
Haltern am See
6,8
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Gelsenkirchen
6,0
260 Bewertungen
Preis anzeigen
Dorsten
7,2
Gut
116 Bewertungen
Preis anzeigen
Gelsenkirchen
8,2
Sehr gut
35 Bewertungen
Preis anzeigen
Wetter an der Ruhr
5,6
6 Bewertungen
Preis anzeigen
Bochum
Preis anzeigen
Mülheim an der Ruhr
7,9
Gut
380 Bewertungen
Preis anzeigen
Castrop-Rauxel
7,7
Gut
313 Bewertungen
Preis anzeigen
Weitere Pensionen im Ruhrgebiet
Service Hotline 0 221 / 2077 4770
Mo - Fr: 8:30 - 19 Uhr. Sa, So und Feiertag: 10 - 18 Uhr