Kurzurlaub in Tirol – Die beste Zeit des Jahres

Kurzurlaub in Tirol

Die Alpenregion Tirol bildet ein beliebtes Reiseziel. Geografisch gehören jedoch Nord- und Osttirol zum österreichischen Bundesland Tirol und Süd- und Welschtirol zu Italien, genauer zur autonomen Region Trentino-Südtirol. Es handelt sich hierbei um eine Hochalpenregion, in der die bekannten 3000er Berge Ortler mit 3.905 m, die Königspitze mit 3.859 m, der Großglockner mit 3.798 m und die Ötztaler Alpen liegen. Interessanterweise erfolgt die Entwässerung dieser Region über die Flüsse Lech, Inn und Drau, die in die Donau münden. Tirol grenzt im Norden und Westen an Bayern, Vorarlberg und dem Schweizerischen Kanton Graubünden, im Südwesten grenzt es an die italienische Lombardei, im Süden an Venetien und im Osten an Kärnten und Salzburg. Ein Kurzurlaub in Tirol steht für eine einmalige Bergwelt, herrliche Wandermöglichkeiten, aber auch aktive Kletter- und Mountainbike-Aktivitäten. Tradition und Kultur spielen hier eine wichtige Rolle. So gibt es in Tirol insgesamt mehr Blaskapellen als es Städte und Gemeinden gibt. Zu den bedeutendsten Ortschaften gehören Innsbruck, Bozen, Trient, Meran, Brixen, Kufstein, Riva del Garda-Reiff und Telfs. Selbst in den Städten werden die Reisenden gerne in den landestypischen Trachten empfangen. Zu den wichtigsten Sprachen gehören Deutsch, Italienisch und vereinzelt auch Rätoromanisch.

Die beste Reisezeit für einen Kurzurlaub in Tirol

Sommerurlaub in Tirol

Tirol gehört zur gemäßigten Klimazone und wird vom kontinentalen und mediterranen Einfluss beherrscht. Das alpine Gebirgsklima zeichnet sich durch feuchte Sommer, trockene Herbstzeiten und kalte, schneereiche Winter aus. Leider ist der Sommer die regenreichste Zeit, wobei jedoch auch Maximaltemperaturen von 25 Grad Celsius erreicht werden. Im Herbst gibt es langanhaltende Schönwetterperioden. Die ideale Reisezeit für einen Kurzurlaub in Tirol ist natürlich von den gewünschten Aktivitäten abhängig. Winterurlauber sollten in den Monaten Dezember bis April anreisen. Selbst im April kann auch noch unterhalb der 1000-Meter-Grenze Schnee liegen. Für Wanderer, Klettersportler und Radfahrer eignen sich die Monate Mai bis September am besten. Wer in den Bergseen Tirols baden möchte, sollte die Monate Juni bis August als Reisezeit wählen.

Die Sehenswürdigkeiten in Tirol

Tolle Momente in Tirol

Einen der wichtigsten Wirtschaftszweige stellt der Tourismus dar. Zudem haben sich mittlerweile weltbekannte Unternehmen hier angesiedelt. Zu den bekannten Labels gehören Swarovski, Tyrolit, GE jenbacher, die Plansee Group, Sandoz, die Leitner AG mit ihren Bergbahnen sowie der Bergsportausrüster Salewa. Darüber hinaus ist Tirol für seinen Obst- und Weinanbau weithin bekannt. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten bei einem Kurzurlaub in Tirol gehört zum Beispiel die in Kufstein liegende Festungsanlage. Einen atemberaubenden Blick über die Alpenwelt kann man im Restaurant Bergisel Schanze Innsbruck erleben. Angeschlossen an diesem Restaurant ist auch eine der bekannten olympischen Sprungschanzen. Innsbruck ist immer eine Reise wert. Hier kann der Reisende die im 18. Jahrhundert erbaute Hofburg besichtigen. Ebenfalls liegt hier die sogenannte Schwarzmanderkirche, in der das nicht genutzte Grabmal von Kaiser Maximilian I. zu sehen ist. Für Familien mit Kindern bietet im Kurzurlaub in Tirol das Silberbergwerk Schwaz eine tolle Abwechslung. Hier geht es in einen mittelalterlichen Stollen 800 m unter die Erde. Dabei wird der Besucher 90 Minuten lang mit einer alten Grubenbahn gefahren. Während im Sommer die mit Wiesen und Wäldern bedeckten Hänge für Wanderer ein einzigartiges Naturschauspiel bieten, kommen im Winter auf den zahlreichen schneebedeckten Hängen die Wintersportler voll auf ihre Kosten. Ein Geheimtipp für den Sommerurlaub stellt der Leutascher Geisterklamm dar. Hier geht es auf eine Erlebnistour über schwindelerregende Hängebrücken, imposante Schluchten mit Wasserfällen und eine abwechslungsreiche Berglandschaft. Auf keiner Tour sollte der Fotoapparat vergessen werden.

Essen und Trinken im Kurzurlaub in Tirol

Köstlichkeiten in Tirol

Die traditionelle Küche Tirols kann am einfachsten im Kurzurlaub auf den Almhütten kennengelernt werden. Zu den Klassikern gehören Tiroler Knödel in einer Rindsuppe mit Speck, Käsknödel, die mit Käse gefüllt sind und die sogenannten Schlutz- und Schlipfkrapfen. Hierbei handelt es sich um die Tiroler Ravioli, die jedoch mit Kartoffeln gefüllt sind. Aus den Bergflüssen stammen die leckeren Speckforellen. Aber auch Lammrücken mit Petersilienkruste oder eine Haselnuss-Brottorte gehören auf den Speiseplan der Tiroler. Zu den angesagten Süßspeisen gehören Kiachln, Hefeteigringe, die in Öl gebacken wurden. Es gibt aber auch süße Krapfen mit Marmelade oder Vanillecreme gefüllt. Zu den beliebtesten Getränken gehören Bier, Obstler, Vogelbeere und Birne, alle hochprozentig. Buchen Sie noch heute Ihren Kurzurlaub in Tirol um die verführerische Natur und die atemberaubende Bergwelt zu genießen.


Fügenberg
Preis anzeigen
Pfunds
9,9
Exzellent
6 Bewertungen
Preis anzeigen
Prägraten
8,2
Sehr gut
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Scheffau am Wilden Kaiser
8,0
Sehr gut
2 Bewertungen
Preis anzeigen
Stummerberg
9,6
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Fügenberg
Preis anzeigen
Fügen
Preis anzeigen
Kaltenbach
Preis anzeigen
Kössen
Preis anzeigen
Fügen
Preis anzeigen
Sankt Leonhard im Pitztal
Preis anzeigen
Innervillgraten
10
Exzellent
4 Bewertungen
Preis anzeigen
Ried im Oberinntal
10
Exzellent
2 Bewertungen
Preis anzeigen
Brixen im Thale
Preis anzeigen
Innervillgraten
10
Exzellent
1 Bewertung
Preis anzeigen
Wildschönau-Niederau
Preis anzeigen
Söll
Preis anzeigen
Gerlos
Preis anzeigen
Aschau im Zillertal
Preis anzeigen
Weitere Unterkünfte für einen Kurzurlaub in Tirol
Service Hotline 0 221 / 2077 4770
Mo - Fr: 8:30 - 19 Uhr. Sa, So und Feiertag: 10 - 18 Uhr