Dezember 30, 2017 Comments (0) Reiseziele

Silvester in Dänemark feiern – die schönsten Orte an Jütlands Westküste

Silvester in Dänemark

Silvester in Dänemark feiern? Warum nicht! Die Westküste Jütlands ist eine ganz besondere Region, die von den Gezeiten des Meeres bestimmt wird. Jütland wird durch eine abwechslungsreiche, wunderschöne Landschaft charakterisiert, angefangen von langen Sandstränden bis hin zu grüner, fruchtbarer Heidelandschaft.

Wer ein etwas anderes Silvester erleben möchte, der ist im Westen Jütlands genau richtig. Wir stellen Ihnen einige interessante Ziele vor und verraten Ihnen mehr über die dänischen Silvesterbräuche.

Die Hafenstadt Thorsminde – ein idyllische gelegenes Fischerstädtchen

Bereits am frühen Morgen laufen am Hafen die Fischerboote aus und so mancher Angler findet sich auf einer der Molen ein. Im dänischen Thorsminde haben Hektik und Stress nichts zu suchen. Dafür wird die Dorfgemeinschaft gepflegt und, wer möchte, kann sogar mehr über die Geschichte der Region erfahren. Immerhin gibt es in Thorsminde eines der ersten Strandungsmuseen weltweit. In der Ausstellung können Sie einen Blick auf interessante Fundstücke aus zwei gesunkenen, englischen Kriegsschiffen werfen.

Das Städtchen Holstebro – eine der schönsten Kleinstädte von ganz Dänemark

Holstebro gilt als heimliche Kulturhauptstadt Dänemarks und besticht durch einen ganz besonderen Charme. In Holstebro hat eine der besten, dänischen Theatergruppen ihren Sitz, das Odin Teatret. So gibt es viele kulturelle Aktionen, die vom Odin Teatret initiiert werden. Wahrzeichen der Stadt ist die Holstebro Kirke, die aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts stammt. Und, beim Spaziergang durch die Stadt kommen Sie an der ein oder anderen interessanten Skulptur vorbei, die von dänischen Künstlern stammen.

Feiern in Dänemark

Ribe – ein Besuch in der ältesten, dänischen Stadt

Silvester in Ribe zu verbringen ist sicherlich ein Erlebnis, alleine schon wegen des romantisch anmutenden Stadtbilds. Ob Rathaus aus dem Mittelalter, großes Spielzeugmuseum oder imposanter Dom, die Stadt Ribe hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Und, wer möchte, kann auch eine Zeitreise in die Wikingerzeit machen. Dies ist im Ribe Vikingcenter möglich, der einen Handelsplatz zeigt oder Einblick in eine alte Schmiede gibt.

Silvester in Dänemark: Jütland – welche Bräuche gibt es?

Silvester ist auch in Dänemark eine spezielle Zeit und wird auch besonders begangen. Die Familie spielt zum Jahreswechsel keine große Rolle, stattdessen verbringt man Silvester im Kreise seiner Freunde und Bekannten. Dazu gehören bunte Partyhüte und ganz viel Konfetti, aber auch ein Stuhl. In Dänemark ist es Brauch, mit einem Stuhl hüpfend das neue Jahr zu begrüßen. Dies soll angeblich Glück bringen und so darf er bei keiner Silvesterparty fehlen. Dazu gehört ebenfalls ein Stück süßer Marzipankuchen, der sogenannte Kransekage. Dieser darf natürlich auch erst um Punkt 00.00 Uhr gegessen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.