Oktober 20, 2017 Comments (0) Urlaubstipps & Tricks

Reisekrankenversicherung – interessante Fakten rundum einen umfassenden Versicherungsschutz

Reisekrankenversicherung

Ob Sommer- oder Winterurlaub, eine Reisekrankenversicherung kann eine lohnende Investition darstellen. Gerade im Ausland ist der Schutz durch die gesetzliche Krankenversicherung oft nicht ausreichend.

Wir geben Ihnen im folgenden Tipps, auf was Sie achten müssen und welche Versicherungen noch vor der Antritt der Reise abgeschlossen werden sollten.

Welche Leistungen sollten in einer Auslandskrankenversicherung enthalten sein?

Eine Zusatzkrankenversicherung für das Ausland umfasst meistens ambulante und stationäre Behandlungen. Dies gilt auch für erforderliche Untersuchungen oder Behandlungen, die während der Schwangerschaft erfolgen. Auch Transportkosten, also beispielsweise ein Krankentransport vom Urlaubs- ins Heimatland, werden in der Regel übernommen. Weitere Leistungen, die in einer Reisekrankenversicherung enthalten sind:

  •       Zahnbehandlungen (vorwiegend zur Schmerzstillung)
  •       Arznei-, Verband und andere Hilfsmittel werden bezahlt
  •       Überführung (Im Todesfall)

Der Umfang an Leistungen kann natürlich noch individuell variieren, abhängig von den verschiedenen Versicherern. So decken manche Versicherer Unfälle, die bei einem Sportunfall im Ausland passieren, nicht ab. Schwierig wird es auch bei chronischen Vorerkrankungen, die ebenfalls nicht im Versicherungsschutz enthalten sind. Dafür würden deutlich höhere Versicherungssummen anfallen.

Was sollte man bei der Option Rücktransport beachten?

Vielen Urlaubern ist es wichtig, dass durch eine Reisekrankenversicherung besonders der Rücktransport ins Heimatland abgedeckt ist. Doch, ein Blick auf die verschiedenen Angebote zeigt: Rücktransport ist nicht gleich Rücktransport. So übernehmen manche Versicherungsgesellschaften die Kosten nur dann, wenn eine medizinische Indikation für den Transport vorliegt. Besser ist es aber, wenn der Rücktransport auch aus medizinisch sinnvollen Gründen gezahlt wird. Ansonsten müssen Sie eventuell mit einem längeren, stationären Aufenthalt im Urlaubsland rechnen.

Wie lange gilt eine Auslandskrankenversicherung?

Grundsätzlich können Sie bestimmen, wie lange der Versicherungsschutz sein soll. In der Regel gelten die Reisekrankenversicherungen nur für den geplanten Urlaub, sofern Sie die Versicherung zusammen mit der Buchung abschließen. Ausnahme sind spezielle Auslandskrankenversicherungen, die für einen Zeitraum zwischen sechs und acht Wochen gelten. So können Sie gleich mehrere Urlaube im Jahr versicherungstechnisch abdecken. Unser Tipp: achten Sie darauf, ob auch berufliche Reisen abgedeckt sind.

Auslandsreisekrankenversicherung

Wer einen längeren Auslandsaufenthalt plant, kann auf spezielle Angebote der Versicherer zurückgreifen. So gibt es Reisekrankenversicherungen, die bis zu 5 Jahren Versicherungsschutz im Ausland gewähren. Sie sollten unbedingt daran denken, einen Blick auf die Kündigungsfristen zu werfen. Einige Versicherungen sind automatisch nach Ablauf der Laufzeit beendet. Andere wiederum müssen Sie 4 bis 6 Wochen vor Vertragsende schriftlich kündigen. Sonst wird der Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Bei vielen Versicherern reicht auch eine formlose Kündigung per E-Mail aus.

Reisen mit Kindern – Wissenswertes über die Auslandskrankenversicherung

Bei einer Urlaubsreise mit der ganzen Familie sollten Sie sich für besondere Familientarife entscheiden. Dies ist meist günstiger, als wenn Sie jedes Familienmitglied einzeln versichern. Außerdem sind die Leistungen noch um einiges umfangreicher.

Familienreisekrankenversicherung

So können Sie beispielsweise von einer Betreuung Ihrer Kinder profitieren, sollten beide Elternteile im Urlaub erkranken.

Sie können beruhigt und sicher in die nächste Urlaubsreise starten und bei uns eine Ferienwohnung buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.